Schwarze Airlineschienen eckig 28 mm und flach 65 mm

Die schwarze Airlineschiene eckig – Light – schmal mit nur 28 mm Gesamtbreite, gibt es in der gewohnten Länge von 1,25 Meter und jetzt auch in 2 Meter. Die Airlineschiene wird nicht mehr als eloxierte Variante sondern in pulverbeschichteter Ausführung angeboten. Die Schiene kann geklebt, genietet oder geschraubt werden. Wir empfehlen das verschrauben mit Einnietmuttern in der Größe M5 und einer Schraubenfestigkeit von 10.9.

Ebenfalls bieten wir die Airlineschiene als schwarzes Flachprofil Light mit der Artikelnummer: 1025501-15S in der Länge von 1,5 Meter und mit der Artikelnummer: 1025501-20S in der Länge von 2 Metern an. Das Flachprofil bietet durch die Breite von 65 mm mehr Auflagefläche, besonders zum verkleben.

Bei Offraod-Fahrzeugen wie den Landrover Defender findet man diese Schiene immer häufiger. Sie wird zur Befestigung von Sandblechen, Kanistern oder Solarmodulen verwendet.

In Wohnmobilen wird diese Airlineschiene in die Heckgarage geklebt, um Campingtische, Stühle und andere Ladung gegen verutschen, umfallen oder hin- und herrollen zu sichern. In Wohnmobilen werden Airlineschienen vorzugsweise geklebt, da die Konstruktion der Wände häufig nicht genug halt zum verschrauben bieten.

Montageorte der Airlineschiene

Die schwarze Airlineschiene eckig – Light – schmal wird auch gern in den Regenrinnen der Fahrzeuge verklebt, da wo der Platz für das Eckprofil Light mit 34 mm Breite nicht ausreicht. An den Schienen werden dann häufig Solarmodule oder Dachzelte befestigt.

Die Montage der schwarzen Airlineschiene

Die Montage sollte mit Senkkopfschrauben der Größe M5 und Einnietmuttern oder da wo es möglich ist, mit Muttern und Unterlegscheiben und je nach Untergrund mit grösseren Gegenplatten erfolgen. Häufig werden Airlineschienen nur geklebt. Bei richtiger Vorbehandlung, dass heißt aufrauhen der Oberfläche, entfetten mit Aceton und vorbehandeln mit Primer, halten diese in Verbindung mit Sikaflex 252i hohen Belastungen stand. Wir empfehlen aber trotz alledem eine zusätzliche Befestigung mit Senkkopfschrauben!

Wir weisen ausdrücklich darauf hin:

Für den Einbau und der daraus resultierenden möglichen Belastung und Haltbarkeit ist der Verbauer der Ladungssicherungshilfsmittel verantwortlich.

Alle Angaben ohne Gewähr.

Getagged mit: